Mannschaft kämpft sich zum Sieg gegen Paderborn

Zwei Tore erzielt, den zweiten Auswärtssieg in Folge geholt und auf den zweiten Platz in der Tabelle geklettert. Für unsere Mannschaft war der 11. Spieltag der Oberliga-Saison eine erfolgreiche Angelegenheit. Bei der Partie gegen die U21 des SC Paderborn 07 setzte sich unser Team in Delbrück verdient mit 2:1 durch. Sven Höveler und Pascal Schmidt waren die Torschützen. Bereits nach fünf Minuten meldete sich Timon Schmitz mit einem ersten Torabschluss an. Insgesamt waren die Jungs von Christian Britscho in der Anfangsphase die spielbestimmende Elf, wobei auch der Tabellenfünfte vom SCP immer wieder für Gefahr sorgte, wie etwa nach 20 Minuten, als Bernd Schipmann gleich zweifach gegen Woitzyk stark parierte.

Als der Bundesliga-Nachwuchs gerade besser ins Spiel fand, durften unsere Spieler über die 1:0-Führung durch Höveler jubeln. Ein Eckstoß von Pascal Schmidt rutschte durch zu Höveler, der die Kugel aus kurzer Distanz über die Torlinie drückte (26.). Allerdings hielt der Vorsprung nicht bis zum Pausenpfiff des guten Schiedsrichters Philip Dräger. Nach einem Foulspiel von Schmitz nutzte der SCP die Freistoßmöglichkeit und Marcel Hilßner verwandelte aus 20 Metern direkt (45.). Doch nach dem Wiederbeginn schlug unsere Mannschaft zurück. Nach einer Nieddu-Ecke wurde der Versuch von Sebastian Mai erst noch geblockt, doch beim zweiten Schuss von Pascal Schmidt war Paderborns Schlussmann Cordi machtlos (54.).

Beide Teams hatten danach zunehmend Probleme mit dem tiefen Rasenplatz, der im Dauerregen immer mehr Unebenheiten und Löcher aufwies. So wurde es meist nur durch Standards gefährlich, wie beim Freistoß von Hilßner, der knapp vorbei rauschte (66.) oder durch den Kopfball an die Latte von Demaj (71.). Hier hatte RWA Glück, dass es beim 2:1 blieb, doch in der Schlussphase hielt unser Team die Gastgeber mit viel Kampf und Leidenschaft vom eigenen Tor weg, so dass Paderborn zum Ende hin zwar viel Druck ausüben konnte, jedoch zu keinen klaren Abschlüssen mehr kam. Ein kräftezehrendes Spiel endete mit drei ganz wichtigen Punkten für die Jungs aus der Wersestadt.

Weiter geht’s für uns am nächsten Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Hammer SpVg (27. Oktober, 15:00 Uhr). #nurgemeinsam

Rot Weiss Ahlen: Schipmann – Schurig, Höveler, Lindner, Eickhoff – Schmitz, Nieddu, Schmidt (78. Budak) – Pihl (61. Güney), Steinfeldt (80. Cömcü), Mai (87. Berger)

Tore: 1:0 Höveler (26.), 1:1 Hilßner (45), 2:1 Schmidt (54.)

Gelbe Karten: Lindner, Schmitz / Hilßner, Bilogrevic, Mittelstädt

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Philip Dräger