RWA bleibt weiterhin oben dabei

Am 9. Spieltag hatte unser Team den Aufsteiger RSV Meinerzhagen im Wersestadion zu Gast. Die Partie gegen die ambitionierten Gäste, die mittelfristig in die vierte Liga wollen, endete 0:0, wobei Rot Weiss aufgrund einer überzeugenden zweiten Halbzeit näher am Sieg war. Trotz des verpassten Heimsieges bleiben wir weiterhin im oberen Tabellendrittel und liegen als Fünfter nun drei Zähler hinter Tabellenführer Wiedenbrück. Gegen den RSV Meinerzhagen sahen die rund 500 Zuschauer zu Beginn eine offene und abwechslungsreiche Partie, bei der Hakan Demir die erste richtig gute Gelegenheit hatte, allerdings am Pfosten scheiterte (10.). Auf der anderen Seite hatte Ismail Budak nach Zuspiel von Güney das 1:0 für Ahlen auf dem Fuß, doch sein Abschluss war zu zentral auf Schlussmann Focher (14.).

Auch danach hielten sich Spielanteile und Chancen im Gleichgewicht: Pihl und Nieddu für Ahlen (16., 36.), Gräßer für Meinerzhagen gegen Schipmann (32.). Insgesamt gab es jedoch eher wenige spielerische Highlights, denn beide Teams bearbeiteten sich vor allem zwischen den Strafräumen. Nach der Pause verlagerten sich die Spielanteile zugunsten von RWA. Unsere Mannschaft war nach der Halbzeit entschlossener, doch die entscheidende Idee beim Torabschluss fehlte. Ein Freistoß von Timon Schmitz touchierte noch den Außenpfosten (69.) und beim Kopfball von Lindner war Keeper Focher erneut zur Stelle (71.). Die Gäste, immerhin als Tabellendritter angereist, waren offensiv komplett abgemeldet und blieben im zweiten Durchgang ohne Torabschluss. Doch die Britscho-Elf belohnte sich nicht und musste sich so über den Punkt und das 0:0 am Ende deutlich mehr ärgern als die Gäste.

Weiter geht es für unsere Mannschaft mit dem Kreispokalspiel gegen SK Suryoye Ahlen (Mittwoch, 19:00 Uhr im Wersestadion). Am kommenden Sonntag sind wir in der Liga beim TuS Erndtebrück zu Gast. #nurgemeinsam

Rot Weiss Ahlen: Schipmann – Berger, Höveler, Lindner, Eickhoff – Nieddu (85. Cieslak), Kaldewey (54. Schmitz), Budak (79. Mai) – Pihl, Onucka (70. Steinfeldt), Güney

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Kaldewey, Schmitz, Nieddu / –

Zuschauer: 507

Schiedsrichter: Patrick Holz