RWA zu Gast bei der TSG

Am Sonntag (Anstoß 15:00 Uhr) gastiert Rot Weiss Ahlen bei der TSG Sprockhövel. Die Aufgabe beim Tabellenvierzehnten ist keineswegs zu unterschätzen, doch unsere eigene Motivation ist nach dem Sprung an die Tabellenspitze natürlich enorm. Im vergangenen Heimspiel gegen Gütersloh konnte unser Team nicht immer überzeugen und dennoch reichte das 1:1 am Ende aus, um auf den ersten Rang der Oberliga zu klettern. Wirklich freuen wollte sich bei unseren Spielern jedoch niemand darüber. Die eigene Unzufriedenheit, nicht den erhofften Heimsieg geholt zu haben, war spürbar größer. Die Stimmung nach der Partie verriet aber auch viel über die Einstellung unseres Teams. Unsere Mannschaft will überzeugende Spiele abliefern und falls das nicht über 90 Minuten gelingt, bleibt man in erster Linie selbstkritisch. Denn die Reise für uns ist noch weit und erreicht hat unser Team trotz eines starken Saisonstarts noch nichts. Und trotzdem: Bis hierhin hat RWA viel Spaß gemacht und das soll auch im nächsten Auswärtsspiel so bleiben. Am Sonntag geht’s nach Sprockhövel und entsprechend konzentriert verlief auch die Trainingswoche ab, denn trotz Platz 14 erwartet uns mit der TSG ein hartes Stück Arbeit.

Wer Statistiken liebt, dem dürfte die Formtabelle der letzten Spiele Angst machen. Bei der TSG Sprockhövel folgte auf eine Niederlage ein Remis und auf ein Remis ein Sieg. In der vorletzten Partie kassierte Sprockhövel erneut eine Niederlage und im vergangenen Match holte man ein Remis. Logischerweise müsste also was folgen? Doch keine Sorge. Fußball ist nicht immer logisch und schon gar nicht berechenbar. So hätte auch niemand daran geglaubt, dass Rot Weiss Ahlen die Tabelle nach sieben Spieltag anführen würde. Und da sich nichts planen lässt, muss sich unser Team in jedem neuen Ligaspiel mächtig strecken und eine nahezu perfekte Teamleistung abrufen, um den Platz an der Sonne zu verteidigen. Zuzutrauen ist unseren Jungs derzeit alles, natürlich auch ein weiterer Auswärtssieg am Sonntag. Partien bei der TSG Sprockhövel waren in der Vergangenheit jedoch immer unangenehm und auch nicht immer erfolgreich. Auch diesmal erwartet uns ein spielstarker Gastgeber, der Christian Britscho und seinen Spielern alles abverlangen wird. Personell kann unser Trainerteam nahezu aus dem Vollen schöpfen. Neben dem gesperrten Marvin Schurig stehen hinter den Einsätzen von Roman Zengin und Adrian Cieslak derweil noch Fragezeichen. #nurgemeinsam

Wer unsere Mannschaft nach Sprockhövel begleiten möchte: Baumhof Arena, Eickerstraße 23, 45549 Sprockhövel