Volle Punktzahl im Wersestadion

Zweites Heimspiel der neuen Saison und der zweite Heimsieg im Wohnzimmer Wersestadion. Unsere Mannschaft gewann am dritten Spieltag die Partie gegen den SV Westfalia Rhynern mit 2:1 und das völlig zurecht. Schon nach 50 Sekunden prüfte Enes Güney erstmals Gästekeeper Alexander Hahnemann. Auch danach blieb unser Team sehr druckvoll und dominierte das Spielgeschehen. Nach einer weiteren Chance durch Timon Schmitz, fiel die Führung kurz darauf nach einem Eckstoß von Pascal Schmidt, bei dem Rene Lindner wuchtig per Kopf das 1:0 erzielte (14.). Unsere Mannschaft blieb nach dem Führungstor am Drücker, kam durch Güney zur nächsten Chance (29.) und erhöhte nach 30 Minuten auf 2:0. Timon Schmitz im Zusammenspiel mit Luca Steinfeldt, der per Hacke auflegte und Schmitz vollendete durch einen sehenswerten Schlenzer in den Winkel.

Noch vor der Halbzeit hätte RWA die Führung ausbauen können, doch abermals stand Alexander Hahnemann im Weg, diesmal mit einer Fußabwehr gegen Steinfeldt (39.). Das hohe Tempo konnte unsere Mannschaft nach der Pause nicht mehr gehen, was auch an den heißen Temperaturen lag. Dennoch gab es weitere Tormöglichkeiten, etwa durch Pascal Schmidt, doch einmal mehr verhinderte Hahnemann einen höheren Rückstand seines Teams (61.). Statt der Vorentscheidung wurde es allerdings noch einmal spannend. In Folge einer Ecke landete der zweite Ball bei Leon Müsse, der aus der Distanz abzog und auf 2:1 verkürzen konnte (72.). Der plötzliche Anschluss ließ Rhynern wieder an den Ausgleich glauben, doch auch Rot Weiss hatte wieder einen starken Schlussmann mit Bernd Schipmann. Mit einer klasse Parade rettete unser Torwart in der 85. Minute gegen Yasin Acar und auch die letzte Chance des Spiels, ein Flachschuss durch Lennard Kleine, landete in der Nachspielzeit in Schipmanns Armen.

Dank einer starken Leistung und vor allem einer absolut überzeugenden Anfangsphase holen unsere Jungs somit im dritten Saisonspiel den zweiten Sieg. Am Donnerstag geht’s im Kreispokal zum SC Roland (19:00 Uhr), während das nächste Oberligaspiel kommenden Sonntag beim 1. FC Kaan-Marienborn wartet (15:00 Uhr). #nurgemeinsam

Rot Weiss Ahlen: Schipmann – Schurig, Höveler, Lindner, Eickhoff – Schmitz, Cieslak (77. Kaldewey), Schmidt (90. Nieddu) – Pihl, Steinfeldt (82. Berger), Güney (68. Mai)

Tore: 1:0 Lindner (14.), 2:0 Schmitz (30.), 2:1 Müsse (72.)

Gelbe Karten: Höveler / L. Kleine

Zuschauer: 494

Schiedsrichter: Jörn Schäfer