Rot Weiss empfängt Rhynern

Am Sonntag (Anstoß 15:00 Uhr) steht im Wersestadion das zweite Heimspiel der Saison an. Nach dem 2:0-Sieg über Rheine will unsere Mannschaft auch das nächste Duell vor heimischer Kulisse mit drei Punkten erfolgreich über die Bühne bringen, wobei mit dem SV Westfalia Rhynern eine Mannschaft zum Nachbarschaftsduell vorbeischaut, die auch in dieser Spielzeit wieder zum Favoritenkreis der Liga gehört. „Rhynern ist natürlich eine eingespielte Truppe, das merkt man ihnen klar an. Trotzdem vertrauen wir auch gegen einen solchen Gegner auf unsere Stärken und wollen den Zuschauern und Fans mit viel Engagement und Leidenschaft ein schönes und hoffentlich für uns erfolgreiches Heimspiel schenken“, erklärt Cheftrainer Christian Britscho.

Auch sein Gegenüber, Westfalia-Coach Michael Kaminski, dürfte der Partie im Wersestadion schon entgegenfiebern, denn schließlich ist es für Kaminski in seiner ersten Saison als Oberliga-Trainer gleich eine Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte. In diese neue Spielzeit ist Westfalia Rhynern mit einem Remis in Meinerzhagen und zuletzt einem klaren 3:0-Erfolg über Erndtebrück gestartet. Auf der anderen Seite präsentierte sich unser Team in den ersten zwei Ligaspielen sehr ordentlich und präsentierte sich vor allem defensiv stark verbessert zur Vorsaison. Einzig die offensiven Ideen fehlten zuletzt in Ennepetal, doch das Kreieren eigener Torchancen wurde in dieser Trainingswoche wieder zu einem Schwerpunkt für die Spieler und Britscho, der am Sonntag fast auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Hinter Sebastian Stroemer, der im Training umgeknickt ist, steht ein Fragezeichen. #nurgemeinsam

Info: Im Eingangsbereich sammelt unsere Fanszene am Spieltag Spenden für die Aktion „Ein Tag für Finn“. Jeder Euro hilft!